Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

  • Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    gortner, 15.02.2006 11:15
    #1
    Liebe Trader,

    Einige meiner Studenten der FH des bfi Wien führen im Laufe ihres Studiums ein 3-semestrieges Projekt durch. Dieses Projekt beschäftigt sich unter anderem mit den Erfolgskriterien von Forecasting Markets. In Zuge ihrer Recherchen haben sie aus verschiedenen Quellen Faktoren ermittelt, die den Ausgang der Prognose beeinflussen können.

    Unter diesen Faktoren haben sie die 18 für sie wichtigsten herausgesucht und bewertet. Um aber auch die Meinung von Teilnehmer eines Marktes einzubeziehen würden sie bitten das möglichst viele Trader an der Bewertung teilzunehmen.

    Dabei bewerten sie die einzelnen Faktoren nach einem Schulnotensystem von 1 „"Es wirkt sich sehr gut aus"“ bis 5 „"Es wirkt sich sehr schlecht aus"“. Dieser Vorgang sollte nicht mehr als 5 Minuten in Anspruch nehmen.

    Der Link zum Online-Fragebogen:

    https://teamsites.insight.fh-vie.ac.at/projects/forecastingmarkets2/survey/Lists/Umfrage/NewForm.aspx

    Um die Seite gegen unautorisierten Zugriff (Robots ctw.) zu schützen haben wir einen User Login erstellt. Die Zugangsdaten sind:

    Benutzername: survey
    Kennwort: forecasting

    Im Vorhinein bedanken wir uns für Ihre Mitarbeit.


  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    britta (洋鬼子), 15.02.2006 12:01, Antwort auf #1
    #2
    aber gerne doch, mach ich dann gleich am Nachmittag!

    Bei der Gelegenheit!
    Ich habe bereits erfolglos im Finanzministerium versucht, ein positives Statement zu Geldspielen zu erhalten!
    Normalerweise schaffe ich es schon, mich so auszudrücken, daß mich die meisten auch einigermaßen verstehen bzw. begreifen, was ich sagen will - nicht so das FM! Daß es sich um ein reines Nullsummenspiel handelt, egal, ob virtuelle oder echte Währung, ist denen nicht beizubringen, zumindest nicht von mir! Sie stehen auf dem Standpunkt: Da auf eine bestimmte Partei als Wahlsieger getippt wird, wäre es eindeutig ein Glückspiel! (was da wohl die Meinungsforscher dazu sagen würden :-))

    Es wäre also nach Ansicht des FM angemessener, zur Prognose eines Wahlausganges zu pokern anstatt es per Wahlbörse auszuspielen (oder auch Umfragen machen??)
    Haben sie zwar nicht wörtlich so ausgedrückt, sinngemäß aber doch°!

    Vielleicht könntet ihr bei der Gelegenheit eine wirklich professionelle Formulierung ausarbeiten und das Ganze nochmals anfragen (vielleicht unter Hinweis auf diese Seite - als ich angefragt habe, lief grade kein Spiel und niemand dort hatte so etwas vorher gesehen!!!) - könnte doch ein Hit werden, wenn wir zB die Ö Nationalratswahl mit einer virtuellen und einer Echtgeldbörse zur Kontrolle spielen könnten!

    Die damalige Antwort habe ich persönlich leider nicht mehr- ist auf meiner alten, kaputten FEstplatte abgespeichert - ich habe aber eine Kopie davon damals an Benno weitergeleitet, der hat sie sicher noch (ich kenn den, der hortet alles :-)) Seine Mailadresse müßtest du ohnehin haben, wenn nicht, mail an meine Box, ich schick sie dir!

    Ansonsten - gutes Gelingen und vielleicht sieht man einander wieder mal bei einem Treffen!
    lg
    Britta

  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    ThomasK, 15.02.2006 12:13, Antwort auf #2
    #3
    Hallo Britta,
    was wolltest du vom FM? Welchen TExt hast du geschickt?
  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    britta (洋鬼子), 15.02.2006 12:19, Antwort auf #3
    #4
    warum es in Österreich im Gegensatz zu Deutschland verboten ist, solche Spiele mit Echtgeldeinsatz zu betreiben (die Gewinne werden aus den Einsätzen aufgeteilt, der Veranstalter erhält davon nichts, es ist also ein Nullsummenspiel und kein Glücksspiel - warum ist es in Ö trotzdem verboten und Österreicher dürfen nicht mal in Deutschland mitspielen, wenn sie dort kein Konto haben, also kein Geldfluß aus Österreich!)
    muß jetzt weg - hoffe, das genügt mal, mehr davon dann nachmittgas!
  • Re: Für Laien bitte extra erklären oder umformulieren!

    britta (洋鬼子), 15.02.2006 14:35, Antwort auf #1
    #5
    **** Wie wirken sich größere Spreads auf das Ergebnis auf? ****

    das wird wirklich nicht jeder, der hier mitspielt, wissen :-)
    (Ich mußte auch nachschauen :-)
  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    hergey, 16.02.2006 00:06, Antwort auf #2
    #6
    Wie der Herr, so das G'scher.
  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    britta (洋鬼子), 21.02.2006 15:00, Antwort auf #6
    #7
    bist immer noch beleidigt, weil er die kein Interview gegeben hat?

    Abgesehen davon habe ich nicht "IHN" befragt, sondern das werte Ministerium als solches und das ist halt schon seit urdenklichen Zeiten statisch personalbesetzt und nicht erst durch "IHN".

    Also zwischen dem Herren und dem Gscherr ist da ein haushoher Unterschied bittschen, auch wenn dir der Herr die hochnotpeinliche Befragung konsequent verweigert ;-)
  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    ThomasK, 13.03.2006 12:58, Antwort auf #1
    #8
    Hallo Leute,

    habe mich erinnert, dass es da eine Umfrage über Wahlbörsen von einer Uni gibt.

    Angesichts der Tatsache, dass in den letzten Tagen wieder verstärkt "manipuliert" wurde, vielleicht wollt ihr hier euren Senf dazu abgeben.

    Ich hab´s heute ausgefüllt und mit Verwunderung festgestellt, dass erst 4 (vier!) die Umfrage (nur 1 Seite) ausgefüllt haben. Auf geht´s, das können wir, die community, besser, oder?

    Und so nehmt ihr teil:
    >
    > https://teamsites.insight.fh-vie.ac.at/projects/forecastingmarkets2/survey/L
    > ists/Umfrage/NewForm.aspx
    >
    > Um die Seite gegen unautorisierten Zugriff (Robots ctw.) zu schützen haben
    > wir einen User Login erstellt. Die Zugangsdaten sind:
    >
    > Benutzername: survey
    > Kennwort: forecasting
    >
    > Im Vorhinein bedanken wir uns für Ihre Mitarbeit.


  • Re: Evaluierung von Wahlmärkten - bitte um Mitarbeit

    britta (洋鬼子), 14.03.2006 17:57, Antwort auf #8
    #9
    Ich war die erste damals und ich habs auch brav weitergesagt, aber offenbar mag zwar jeder eine perfekt funktionierende Börse, nur nicht ein kleines bißchen dazu beitragen. Auch wenns nur 5 Minuten und ein paar interessante Fragen sind, die man beantworten sollte ....

    Also Kollegen, bitte - machts uns keine Schande und helfts mit, das System zu verbessern!
Beiträge 1 - 9 von 9
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com