neuer markt innsbruck - neue umfrage

Beiträge 71 - 74 von 74
  • RE: oppitz-siegt

    saladin, 05.05.2012 00:29, Antwort auf #70
    #71

    hi rom,

    es hat durchaus gerüchte gegeben die sich für övp-spö-fpö-rudi als regierung ausgesprochen haben

    rechnerisch ist das möglich (und in einem 9er-senat hätten die wahrscheinlich 5 regierungssitze)

    persönlich halte ich diese konstelation für nicht sehr wahrscheinlich - andererseits sind wir in innsbruck ...

    @amtsführung - bei z.b.: övp-fi+ fpö und/oder rudi wären wir sicher in opposition gegangen und nicht amtsführend

    @gründe für sieg von oppitz

    denke da gibt es 2 gründe

    a)oppitz ansage von innsbruck gegen land (und dass plagu vom landhaus gesteuert wird)

    b) die grüngelbe zusammenarbeit (und wir müssen unseren wählerInnen nicht sagen was sie wählen sollen - die sind intelligent genug)

    inklusive erste inhaltliche übereinkünfte

    ohne diese ansage wäre es  - denke ich - anders ausgegangen

    aber dadurch haben wir (oppitz + grüne) klar gemacht in welche richtung es gehen soll und das haben die wähler unterstützt

    @fpö

    chaos ist ja noch lieb ausgedrückt (man sehe sich nur das video der wahlfeier an)

    dass plagu sich nicht von den abgegrenzt hat ist eine wichtige POLITISCHE aussage

    so hat in der stichwahl bürgerlich-ökoliberal gegen bürgerlich-rechts gewonnen

    dass die bundesfpö bei der nächsten parlamentswahl die stärkste partei wird ist ein armutszeugnis für spö + övp (und teilweise auch für die grünen)

  • RE: oppitz-siegt

    Mühle zu, 05.05.2012 12:00, Antwort auf #71
    #72

    @gründe für sieg von oppitz

    denke da gibt es 2 gründe

    a)oppitz ansage von innsbruck gegen land (und dass plagu vom landhaus gesteuert wird)

    b) die grüngelbe zusammenarbeit (und wir müssen unseren wählerInnen nicht sagen was sie wählen sollen - die sind intelligent genug)

    Richtig, ja, vor allem in innsbruck gibt es eine sehr starke anti-platter-stimmung. Ich bin schon gespannt, ob und wie er versuchen wird, das zu ändern oder ob er glaubt (was ich fast annehmen würde), er könnte alle seine probleme aussitzen. Charakterlich würde ich ihm keinerlei vorwürfe machen; sein problem ist, dass er mit intelligenz nicht sehr großzügig bedacht wurde und überhaupt nicht verstanden hat, dass es auch in unserem land inzwischen eine "zivilgesellschaft" gibt, die politische muster und grundhaltungen der 50er, 60er und 70er jahre nicht mehr toleriert. Von daher wird es im nächsten jahr, nachdem dinkhauser völlig versagt hat, mit sicherheit bei den landtagswahlen eine liberal-konservative alternative zur övp geben, der durchaus ein stimmenanteil von um die 20 prozent zuzutrauen ist. Denn die spö ist mit der gschwantner-ministrantentruppe in einem sehr schlimmen zustand, die blauen ein unorganisierter und undisziplinierter sauhaufen, und ihr grünen seid für nicht wesentlich mehr als 15 prozent wählbar.

  • Ich verstehe deine Logik überhaupt nicht

    Mühle zu, 05.05.2012 17:14, Antwort auf #71
    #73

    "hi rom,

    es hat durchaus gerüchte gegeben die sich für övp-spö-fpö-rudi als regierung ausgesprochen haben

    rechnerisch ist das möglich (und in einem 9er-senat hätten die wahrscheinlich 5 regierungssitze)

    persönlich halte ich diese konstelation für nicht sehr wahrscheinlich - andererseits sind wir in innsbruck ...

    @amtsführung - bei z.b.: övp-fi+ fpö und/oder rudi wären wir sicher in opposition gegangen und nicht amtsführend"

    Der fpö steht aufgrund ihrer stärke kein regierungssitz zu, wie oft soll ich das denn noch sagen?

    Ihr habt euch vor der stichwahl auf eine gelb-grüne koalition geeinigt und damit der bürgermeisterin erst den sieg ermöglicht.

    Im gemeinderat verfügt ihr aber nur über 17 von 40 stimmen.

    Es scheint nun fast so zu sein, dass die bürgermeisterin völlig außerstande ist, eure erwartungen zu erfüllen: Oppitz-plörer hat durch ihr verhalten die spö in die arme der övp getrieben. Die beiden parteien haben heute jubelnd verkündet, sie hätten sich in allen fragen der stadtpolitik geeinigt. Schwarz und rot verfügen im gemeinderat über 16 stimmen.

    Die selbsterklärte "regierungskoalition" von gelben und grünen muss bei praktisch jeder abstimmung im gemeinderat damit rechnen, zudem auch die drei blauen und die drei federspielstimmen gegen sich zu haben. Was auch immer die bürgermeisterin euch versprochen hat: Sie kann ihr versprechen nicht halten und irgendwie habe ich den eindruck, ihr habt euch beide verrechnet oder kennt dieses sonderbare konkordanz-stadtrecht nicht. Das war ja auch mein zentraler vorwurf richtung oppitz-plörer vor der wahl: Die festlegung auf euch mag wahltaktisch klug gewesen sein (wie wir nun wissen), aber für die verhandlungsposition mit den anderen parteien ist sie katastrophal.

  • RE: korruption und ähnliches

    julianmy, 07.05.2012 13:19, Antwort auf #34
    #74

    Ich finde es gerade sehr spannend in was für eine Richtung sich diese Diskussion entwickelt, da kann man richtig schön zusehen wie es weitergehen wird. Das ist wirklich spannend. Ich selbst finde es auch interessant, wie die Umfrageergebnisse sind. Wenn ich eine neue Wohnung suche [immobilienscout24.at], und es dann darum geht zu wählen, dann schau ich auch, dass ich die nehme, die von den Themen her am besten zu mir passen. Das ist ja klar!

Beiträge 71 - 74 von 74
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com