Präsidentschaftswahlen Frankreich 2017

Beiträge 41 - 50 von 144
  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    sorros, 05.03.2017 23:45, Antwort auf #39
    #41

    Weil er (Le Penn)  rechter ist, als Fillon, nicht so korruppt erscheint (Macron)) und weniger reformieren will als Fillon und weniger korrupt erscheint (Melenchon und Hamon)

    nicht korrupt erscheint ??!!

    "Ab 1998 wurde überprüft, ob Juppé zur Finanzierung des RPR Steuermittel hinterzogen und illegale Parteispenden angenommen hatte. Öffentliche Verträge wurden durch das Pariser Rathaus und andere Unternehmen finanziert. Seine persönliche Sekretärin in der RPR bezog ihr Gehalt über ein Unternehmen der Segur-Immobiliengruppe und zusätzlich über die Stadt Paris. Am 30. Januar 2004 wurde er durch die Strafkammer des Landgerichts von Nanterre zu 18 Monaten Gefängnis auf Bewährung und zehn Jahren Verlust des passiven Wahlrechts verurteilt." Quelle: Wikipedia

    Mein Gutster ich habe nicht meine Meinung zu den Kandidaten gepostet, sondern versucht einen Reim aus den Zahlen zu machen.

  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    Prabhu, 06.03.2017 01:11, Antwort auf #41
    #42

    Nach einer Umfrage von Kantar Sofres kämen Le Pen und Juppé in die Stichwahl. Wie diese ausgehen würde, ist unklar. Die letzte Umfrage in diese Richtung stammt von Juli 2016. Im Endeffekt liefern uns die Prognoseinstitute also sehr wenig.

  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    sorros, 06.03.2017 12:35, Antwort auf #42
    #43
    Die französischen Konservativen sind in der Chaosproduktion noch besser, als meine geliebte Partei:
  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    sorros, 06.03.2017 23:07, Antwort auf #43
    #44
  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    Labruunt, 06.03.2017 23:56, Antwort auf #44
    #45
    um den Irrweg des Bateau Ivre Frankreich zu verfolgen, und vielleicht die Verwirrung zu verstärken, bieten ich recht herzlichst die lektüre meines blogs à la Nate Silver basierend auf Google Trends Daten an. bei der Vorwahl konnte ich die ergebnisse korrekt prognotizieren. Die mediale überbelichtung Fillons macht die prognose momentan recht schwach. ich schöpfe hoffnung bei der Sache daß ganz bald die Temps de Parole (auftritt im fernsehen) kontrolliert werden. leider alles auf französisch : https://medium.com/@Laurent_Altenburger?source=linkShare-18ce815b9db5-1488836759
  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    gruener (Luddit), 07.03.2017 00:37, Antwort auf #45
    #46

    welch ein wirrwarr! oder dich nur ein weiterer sturm im wasserglas?

    obelix würde vermutlich ausrufen: die spinnen doch, die gallier! :-)

  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    drui (MdPB), 07.03.2017 00:51, Antwort auf #45
    #47

    Merci.

    Siehst Du derzeit (sofern es bei Fillons Kandidatur bleibt und die Konservativen nicht wieder umschwenken) irgendeine Chance, dass die Stichwahl nicht "LePen contre Macron" heißt? Z.B. wenn Melenchon und Hamon sich auf eine linke Kandidatur einigen? Vielleicht eine Überraschungskandidatur von beliebten Franzosen/ Französinnen a la Omar Sy, Jean-Jacques Goldman oder Simone Veil?

  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    sorros, 07.03.2017 01:21, Antwort auf #47
    #48

    Merci.

    Siehst Du derzeit (sofern es bei Fillons Kandidatur bleibt und die Konservativen nicht wieder umschwenken) irgendeine Chance, dass die Stichwahl nicht "LePen contre Macron" heißt? Z.B. wenn Melenchon und Hamon sich auf eine linke Kandidatur einigen? Vielleicht eine Überraschungskandidatur von beliebten Franzosen/ Französinnen a la Omar Sy, Jean-Jacques Goldman oder Simone Veil?

    Die linke Kandidatur, kann ich nicht beurteilen, aber ich glaube das würde nicht einfach zur Addition der Stimmen  führen und selbst die wäre schon knapp hiter Le Pen und Macron.
    Eine Überraschungskandidtur halte ich für kaum noch machbar.
    Bis zum 17. März müssen alle Präsidentschaftskandidaten formell bestätigt sein. Und das bedeutet ja auch die Unterschrift von 500 Mandatsträgern.Das wird langsam ein bißerl knapp.

  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    Labruunt, 07.03.2017 07:09, Antwort auf #48
    #49
    was noch passieren könnte : termin 15 und 17 märz im konservativen spektrum müssen wir gespannt bleiben ob folgende kandidaten es mit den unterschriften bis zum 17. schaffen: Guaino und Alliot-Marie. Beide ehemalige Grösse der UMP oder vom Sarkozy Umfeld. Sie könnten von einer "Mise en Examen" (Anklage) Fillons am 15 März beim Richtertermin profitieren. im Zentrum wird gemunkert dass die Partei UDI Boorlo aus der Mottenkiste holen könnte. Aber deren Anhängerschaft ist schon ziemlich geschlossen zu Macron gewandert... Es ist recht unwahrscheinlich. sie unterstützen Fillon nicht mehr. sie könnten als makulatur zu Macron auch noch wandern. vermutlich nach 17 märz Ein Accord Hamon-Melenchon scheint wohl unwahrscheinlich ... es sei denn die PS schafft es sich vor der Wahl zu teilen, was nicht ausgeschlossen ist da Hollande gefolgschaft angeblich überlegt als Block Macron zu unterstützen... Wenn Hamon intelligent ist wird er merken dass er eher richtung 8% als 16% zusteuert und besser sich zurückzieht 20 mars dann kommt die debatte. Man könnte merken dass weder Hamon noch Macron auf der Höhe sind und eher nette Illusionen sind. Es könnte dann die letzte Gerade gestalten und den Comeback des Fillons oder bei niedrigen Wahlbeteiligung der Untergang Frankreichs mit Le Pen bedeuten.
  • RE: Präsidentschaftswahlen Frankreich

    drui (MdPB), 07.03.2017 12:47, Antwort auf #49
    #50

    Naja, dass sich Macron bei der Debatte um Kopf und Kragen redet, glaube ich eigentlich nicht. Zumal er dann wohl sehr deutlich vor dem Drittplazierten liegen dürfte. Und dass völlig vergeigte Debatten kein großes Problem für Außenseiter sind, hat man schon beim Donald sehen können.

Beiträge 41 - 50 von 144
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com