Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

Beiträge 61 - 70 von 141
  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    Eckhart, 06.06.2019 23:46, Antwort auf #59
    #61
    1. Schwarz/grün bzw, Grün/schwarz wie im sehr erfolgreich regierten Baden-Württemberg könnte es auch werden, statt GRR.

    KÖNNTE. Aus Bremen gibt es allerdings sehr beunruhigende Nachrichten: Die Grünen verarschen die Wähler, indem sie im Wahlkampf Jamaika explizit nicht ausschließen und nach der Wahl kommentarlos RGR durchziehen.

    Eine Fortsetzung der Koalition und RGR haben die Grünen auch nicht ausgeschlossen. Im Wahlkampf wurde angekündigt: In welcher Konstellation sich am meisten Grün durchsetzen lässt, das wollen wir machen. Dann wurde sondiert, mit allen, auch mit den faktischen Klimawandelleugnern oder wenigstens -SKeptikern der FDP. Und jetzt eben entschieden, mit wem verhandelt werden soll.
    Nach deiner These, hätten die Grünen ja andersrum auch die Wähler verarscht. Also wer sein Programm und seine Schwerpunkte nach vorne stellt, und nicht die möglichen Machtkonstellationen, der verarscht die Wähler? Eine seltsame Einstellung.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    FreundvonLI, 06.06.2019 23:51, Antwort auf #60
    #62
    Dann schau Dir mal eine Grafik an, wie viel mehr CO2 pro Kopf in Deutschland verbraucht wird als in den Ländern, in denen der Verbrauch steigt.

    Du übersiehst, dass in Deutschland 80 Millionen und auf der gesamten Erde 7 Milliarden Menschen leben. Diesen Fehler begeht ihr immer wieder. Deutschland ist eben nicht der Mittelpunkt der Erde und es bringt nichts, sich als Weltretter aufzuspielen.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    FreundvonLI, 06.06.2019 23:55, Antwort auf #61
    #63
    1. Schwarz/grün bzw, Grün/schwarz wie im sehr erfolgreich regierten Baden-Württemberg könnte es auch werden, statt GRR.

    KÖNNTE. Aus Bremen gibt es allerdings sehr beunruhigende Nachrichten: Die Grünen verarschen die Wähler, indem sie im Wahlkampf Jamaika explizit nicht ausschließen und nach der Wahl kommentarlos RGR durchziehen.

    Eine Fortsetzung der Koalition und RGR haben die Grünen auch nicht ausgeschlossen. Im Wahlkampf wurde angekündigt: In welcher Konstellation sich am meisten Grün durchsetzen lässt, das wollen wir machen.

    Die CDU ist den Grünen sehr weit entgegen gekommen und die FDP hätte auch gute Miene zum bösen Spiel gemacht, wenn man als Lohn dafür die Kommunisten von der Macht ferngehalten hätte.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    spy, 07.06.2019 00:37, Antwort auf #62
    #64
    Deutschland ist eben nicht der Mittelpunkt der Erde und es bringt nichts, sich als Weltretter aufzuspielen.

    Rational handeln hat nichts mit aufspielen zu tun. Fakten leugnen, oder selbst alternative Fakten kreieren sehr wohl...

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    gruener (Luddit), 07.06.2019 00:46, Antwort auf #55
    #65

    "das e-auto rechnet sich in der co2-bilanz frühestens nach 100.000 km"

    Zwar rechnet sich das offensichtlich bei realisitschen Annahmen schneller. Aber:
    Auch ein Auto, dass erst mit 100.000 km Vorteilhafter wäre, hätte eben auf die Lebenszeit eine bessere Bilanz.
    Und 200k bis 250k km fahren die Dinger ja schon. In aller Regel mit einer Batterie. Davon gehen die Hersteller mittlerweile aus, nachdem immer mehr Realfahrzeuge in diese Größenordnung kommen.

    echt? so viel dann doch.

    mit ein wenig glück komme ich damit an einem tag nach hamburg und zurück. sofern ich nicht im stau stecke oder ewig einen parkplatz suchen muss. lübeck sollte ebenfalls funktionieren, sollte ich einmal freunde oder verwandt besuchen wollen.

    aber um die hauptstadt zu gelangen, müsste ich eine übernachtung in der zonalen einöde einplanen.

    anm.: ja klar, mit dem auto. wie auch sonst? bahn fahren ist einfach zu teuer.

    anm. 2: zum glück nenne ich einen stinkenden, ständig feinstaub ausstoßenden diesel mit h-plakette mein eigen. damit ist dann auch die fahrt in die reichshauptstadt künftig. wie gehabt, in max. 4 std. absolviert. während für e-automobile daraus (hin und zurück) quasi ein einwochentrip wird. diese werden dann hier im norden wohl das flugzeug nehmen. e-autos und fliegen - ab 100 km reiseentfernung. so sieht dann wohl die grüne öko-zukunft aus. selbstredend nutzt man dann am zielort wieder ein öko-e-auto. zwecks gewissensberuhigung.

    ich bin so frei, selbiges grüne volksverarschung nach strich und faden zu nennen.

    ps. "in aller Regel mit einer Batterie"? des öfteren muss man also sogar innerhalb der 200 km an einer tankstelle teuer die batterie wechseln? oder stets ein zelt incl. schlafsack etc. pp. dabei haben. da muss der gemeine verbraucher ja mit dem klammerbeutel gepudert sein, wenn er sich freiwlliig einen derartigen e-mist in die heimische garage stellt.

    pps. "Davon gehen die Hersteller mittlerweile aus..." so wie sie auch davon ausgingen, dass ihre bisherigen modelle einer gewissen eu-norm entsprachen.

    ppps: um dem ganzen zum schluss mal die krone aufzusetzen: sollte grün auf die krude idee kommen - man weiß ja, was in deren wirren köpfen rumspukt -, diesel als kraftstoff zu verbieten, führt mein weg halt regelmäßig zu aldi, penny oder lidl, pflanzenöl kaufen (aktuell selbst in der ein-liter-packung erheblich billiger als offizieller diesel). und dann: ab in den tank damit! altöl geht übrigens auch. - das fördert zwar nicht unbedingt die abgasbilanz, aber: scheiß notfalls drauf! h-plakette halt.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    sorros, 07.06.2019 00:59, Antwort auf #65
    #66

    Ist schon schwer, so einen grünen Höhenflug beobachten zu müssen, gelle gruener?
    Ich fühle mit Dir!

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    gruener (Luddit), 07.06.2019 01:06, Antwort auf #66
    #67

    Ist schon schwer, so einen grünen Höhenflug beobachten zu müssen, gelle gruener?
    Ich fühle mit Dir!

    nun, 2011 waren sie schon einmal so weit.

    und dann sind sie bei der wahl 2013 wie geendet? genau! einstellig als erneut kleinste fraktion im bundestag.

    ergo. meine tipps an die grünen führer: mehrfach ein fleischfreies deutschland propagieren, auf den autobahnen tempo 100 einführen wollen, den fokus auf 50:50 quote in den vorstandsetagen legen, sich vor der wahl wiederholt mit anführern islamistischer gemeinden zeigen und überall, vor allem in der afd, latent-nazis wittern - ich bin mir sicher, das klappt erneut.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    gruener (Luddit), 07.06.2019 01:14, Antwort auf #61
    #68
    1. Schwarz/grün bzw, Grün/schwarz wie im sehr erfolgreich regierten Baden-Württemberg könnte es auch werden, statt GRR.

    KÖNNTE. Aus Bremen gibt es allerdings sehr beunruhigende Nachrichten: Die Grünen verarschen die Wähler, indem sie im Wahlkampf Jamaika explizit nicht ausschließen und nach der Wahl kommentarlos RGR durchziehen.

    Eine Fortsetzung der Koalition und RGR haben die Grünen auch nicht ausgeschlossen. Im Wahlkampf wurde angekündigt: In welcher Konstellation sich am meisten Grün durchsetzen lässt, das wollen wir machen. Dann wurde sondiert, mit allen, auch mit den faktischen Klimawandelleugnern oder wenigstens -SKeptikern der FDP.

    eigentlich müsste man die fdp - aus grüner sicht - sofort mit einem verbotsverfahren belegen.

    wagen es doch einige freie demokraten, den grünen klimapolitisch weiterhin zu widersprechen. das ist eindeutig blasphemie. in einigen islamischen ländern steht darauf die todesstrafe.

    *******

    schauen wir mal, welche prtei die nächste ist, die bei grün in ungnade fällt.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    sorros, 07.06.2019 01:15, Antwort auf #67
    #69

    Ist schon schwer, so einen grünen Höhenflug beobachten zu müssen, gelle gruener?
    Ich fühle mit Dir!

    nun, 2011 waren sie schon einmal so weit.

    und dann sind sie bei der wahl 2013 wie geendet? genau! einstellig als erneut kleinste fraktion im bundestag.

    ergo. meine tipps an die grünen führer: mehrfach ein fleischfreies deutschland propagieren, auf den autobahnen tempo 100 einführen wollen, den fokus auf 50:50 quote in den vorstandsetagen legen, sich vor der wahl wiederholt mit anführern islamistischer gemeinden zeigen und überall, vor allem in der afd, latent-nazis wittern - ich bin mir sicher, das klappt erneut.

    Diesmal ist es anders, man merkt, daß Du das fühlst. Aber Du mußt nicht traurig sein. Du hast jetzt jeden Tag einen Grund zu ätzen.

  • RE: Sonntagsfrage: Forsa sieht Grün mit 27 % vor CDU ...

    Bergischer, 07.06.2019 01:41, Antwort auf #66
    #70

    Ist schon schwer, so einen grünen Höhenflug beobachten zu müssen, gelle gruener?
    Ich fühle mit Dir!

    Mein "Mitgefühl" weicht in Anbetracht Grüners inflationärer "hirnbefreiter" Postings eher einer "Schadensfreude" - und die erinnert mich dem kommenden grünen Kollegen im Verkehrsministerium zu empfehlen, als erste Amtshandlung das Verbot der H-Plakette "Stinker" in die Wege zu leiten... ;-)

Beiträge 61 - 70 von 141
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com