Eure Erwartungen zum Ausgang der Nationalratswahl in Österreich

Beiträge 51 - 60 von 71
  • RE: Eure Erwartungen zum Ausgang der Nationalratswahl in Österreich

    dseppi, 30.09.2019 11:08, Antwort auf #49
    #51

    Mitsamt Briefwahl klettert die FPÖ wahrscheinlich noch weiter, nehem ich an.
    Die last minute skandale spielten für Briefwähler keine Rolle.

    Dafür ist die FPÖ traditionell bei der Briefwahl schwach. Außerdem kann die Briefwahlstimme in Österreich ja bis zum Wahlsonntag abgegeben werden.

  • RE: Erwartungen und Resultat Grüne

    dseppi, 30.09.2019 14:50, Antwort auf #44
    #52

    Für mich kommt das schon etwas überraschend. Wie oft vervierfacht eine Partei ihr Ergebnis innerhalb von zwei Jahren? Es sind keine Wähler zu Jetzt übergelaufen, umgekehrt (bezüglich letzter Umfragen) auch nicht.

    Eine viel größere Rolle als Jetzt spielt die SPÖ. Die haben 2017 viele Leihstimmen kassiert (unzufrieden mit den damaligen Grünen, SPÖ hätte je nach Blickwinkel Platz 1 behalten oder sogar auf Platz 3 hinter der FPÖ landen können, was für viele Grün-Affine relevant war), die jetzt wieder massiv zurückgekommen sind: Den einen tut der Rauswurf der Grünen leid, die anderen finden die derzeitigen Grünen wieder gut genug aufgestellt. Dazu kommt, daß Platz 2 der SPÖ relativ klar war (ÖVP unbestritten klar Erster, FPÖ dank Ibiza nur eine geringe Gefahr) und die Partei einfach keine überzeugende Oppositionspolitik gemacht hat. Das Klimathema ist auch gerade sehr wichtig und da überzeugt die SPÖ grün-affine Leute nicht.

    Laut Wählerstromanalyse haben die Grünen 193.000 von der SPÖ kassiert, also mehr als sie von ihren eigenen Wählern behalten haben (155.000) und ganz deutlich mehr als sie von Neos oder Jetzt bekommen haben (beide um die 90.000).

  • Nur noch schwarz-grün

    FreundvonLI, 30.09.2019 21:45, Antwort auf #52
    #53

    Bei dem Wahlergebnis dürfte es klar sein, dass es nun auch in Österreich auf Bundesebene eine schwarz-grüne Regierung geben wird, Deutschland dürfte 2021 folgen. Schwarz-grün ist also absolut im Trend im Moment. Müsste es da nicht irgendwann auch relevante Gegenbewegungen geben?

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    Wolli, 30.09.2019 22:21, Antwort auf #53
    #54

    Bei dem Wahlergebnis dürfte es klar sein, dass es nun auch in Österreich auf Bundesebene eine schwarz-grüne Regierung geben wird, Deutschland dürfte 2021 folgen. Schwarz-grün ist also absolut im Trend im Moment. Müsste es da nicht irgendwann auch relevante Gegenbewegungen geben?

    Bevor sich die Bewegung selbst manifestiert, ist nicht mit einer Gegenbewegung zu rechnen. Aber bei der Wahl im Frühjahr 2024 könnte es durchaus wieder zu Verschiebungen kommen.

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    dseppi, 01.10.2019 00:38, Antwort auf #54
    #55

    Aber bei der Wahl im Frühjahr 2024 könnte es durchaus wieder zu Verschiebungen kommen.

    Meinst Du die EU-Wahl?

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    gruener (Luddit), 01.10.2019 01:48, Antwort auf #53
    #56

    Bei dem Wahlergebnis dürfte es klar sein, dass es nun auch in Österreich auf Bundesebene eine schwarz-grüne Regierung geben wird, Deutschland dürfte 2021 folgen. Schwarz-grün ist also absolut im Trend im Moment. Müsste es da nicht irgendwann auch relevante Gegenbewegungen geben?

    letztere werden sich in einer oppositionsrolle neu generieren und aufstellen.

    ein schwarz-grünes bündnis in ösiland wird vermutlich einen klaren verlierer nach sich ziehen. noch ist unklar, ob das sebastian kurz oder in gänze die grünen sein werden.

    nichtsdestotrotz: ich rechne damit, dass eben dieses bündnis realitär werden wird.

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    W.I.Uljanow, 01.10.2019 04:10, Antwort auf #56
    #57

    Ich denke, es könnte durchaus eine VP-Minderheitsregierung drohen, denn es wird wahrscheinlich genug Tr... geben, die Kurz die jeweils nötige Mehrheit verschaffen werden.

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    gruener (Luddit), 01.10.2019 04:45, Antwort auf #57
    #58

    ... das wäre die alternative zu schwarz-grün.

    aber auch wünschenswert?

  • RE: Nur noch schwarz-grün

    Wolli, 01.10.2019 09:12, Antwort auf #55
    #59

    Aber bei der Wahl im Frühjahr 2024 könnte es durchaus wieder zu Verschiebungen kommen.

    Meinst Du die EU-Wahl?

    Nein, ich meinte eigentlich die nächste Nationalratswahl.

    Aber Du hast recht, im Frühjahr 2024 ist schon die EU-Wahl. Und gleichzeitig wird man wahrscheinlich nicht auch den Nationalrat wählen.

  • Zwischen-Endergebnis mit Wahlkarten

    Wolli, 01.10.2019 09:27, Antwort auf #59
    #60

    Das sind die vorläufig endgültigen Zahlen mit den Wahlkarten, die per Briefwahl oder im eigenen Wahlkreis abgegeben wurden. Es fehlen noch die (wenigen) Wahlkarten, die persönlich in fremden Wahlkreisen abgegeben wurden.

    • ÖVP:     37,54%
    • SPÖ:     21,22%
    • FPÖ:     16,21%
    • Grüne:  13,80%
    • Neos:      8,06%
    • Jetzt:       1,85%

    Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000109299386/

Beiträge 51 - 60 von 71
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com