Hannover OB-Wahl 27.10.

Beiträge 21 - 27 von 27
  • RE: Grüne in Stadt und Land

    drui (MdPB), 11.11.2019 18:34, Antwort auf #19
    #21

    Das Geschwätz von und über Linksextremisten langweilt die meisten Menschen nur.

    Das kann ich auch nicht nachvollziehen. Die Grünen waren noch nie so weit mittig bzw. konservativ wie heute. Die Vorstellung, dass brave Grünen-Mädchen der grünbunten Jugend Terrorismus unterstützen, hat etwas äußerst Bizzarres, selbst für einen Troll. Der Angriffspunkt ist schon deshalb sehr schwach, weil es keinen (mir) bekannten Politiker dieser angeblichen Strömung (stalinistischer Flügel?) in der Partei gäbe. Ich rechne mich ja weder den Grünen noch den Linksradikalen zu, vermute aber, dass der schwarze Block nicht mit den Grünen verglichen werden möchte bzw. dies als grobe Beleidigung ansieht.

  • Klare Evidenz für eine Verbindung von der grünen Jugend und der Antifa

    FreundvonLI, 11.11.2019 18:49, Antwort auf #21
    #22

    Wäre all das nicht, hätte ich vielleicht sogar ansatzweise Sympathien für die Grünen. Aber diese Dinge gehen einfach gar nicht. Vielleicht handelt es sich hier um linksextreme Unterwanderungen, so wie es zum Beispiel auch bei Fridays for Future geschehen ist. So genau kenne ich die Historie der Grünen nicht.

    https://twitter.com/gruene_jugend/status/1155780804980686848

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextreme-website-jusos-und-gruene -jugend-solidarisieren-sich-15177600.html

  • RE: Grüne in Stadt und Land

    Eckhart, 11.11.2019 23:12, Antwort auf #21
    #23

    Mir ist auf einer Demo in Stuttgart schon mal vom Antifa-Block angeraten worden, Abstand zu halten mit meiner Grünen Fahne, denn sonst "könnten Sie nicht für meine Sicherheit garantieren".... Weil die Grünen ja Regierungspartei seien in BW....



    Vielleicht hat Antifaschismus doch mehr mit Vernunft, Einsicht, Warmherzigkeit und Anstand, als mit Linksextremismus zu tun. Und da ist der schwarzen Block halt aussen vor.

  • RE: Grüne in Stadt und Land

    FreundvonLI, 11.11.2019 23:15, Antwort auf #23
    #24

    Vielleicht hat Antifaschismus doch mehr mit Vernunft, Einsicht, Warmherzigkeit und Anstand, als mit Linksextremismus zu tun. Und da ist der schwarzen Block halt aussen vor.

    Das mag sein. Ich halte die Antifa auch nicht für antifaschistisch. Fakt ist aber eben, dass es Bezüge von Grüner Jugend und der Antifa gibt, und hier sind nicht friedliche, bürgerliche antifaschistische Gruppen gemeint. Wenn du dich davon distanzierst, dann solltest du vielleicht den innerparteilichen Druck dahingehend intensivieren.

  • RE: Grüne in Stadt und Land

    Eckhart, 11.11.2019 23:22, Antwort auf #23
    #25

    #IchbinAntifa Cool

  • RE: Grüne in Stadt und Land

    FreundvonLI, 12.11.2019 00:01, Antwort auf #25
    #26

    Ok, du willst dich also nicht von Antifa-Gewalt distanzieren?

  • Einfach mal die Schnauze halten!

    gruener (Luddit), 12.11.2019 04:17, Antwort auf #26
    #27

    menno,

    sogar mir als vermeintlich ausgewiesenen "grünen-hasser" geht dergleichen ziemlich auf den sack.

    nur allzu gerne mache die grünen für alles mögliche verantwortlich - aber auch da kenne ich gewisse grenzen.

    (zudem deute ich meistens nur an - die (endgültige) interpretation überlasse ich den klugen lesenden. und halte für den notfall eine unbedachte erklärung parat -- aus den reaktionen lese ich mitunter ab, wie engstirnig eine/r im grunde tickt.)

    und wenn dann selbst marlene dietrich für die begründung der eigenen, offenbar einzig möglichen positionierung herhalten muss, grenzt das beinahe schon an geschichtsklitterung. - hallo! aufwachen! wir leben nicht im IV. reich. und selbiges steht auch nicht ante portas. da mag die afd noch so viele prozente im osten erringen wie sie will und björn höcke in naher zukunft sogar von rechts gestürzt werden. es wird nichts ändern. - daher erneut meine aufforderung: untergangsfantasien bitte in anderen coummunitys posten. egal, ob zum thema faschismus oder klima.

    *********

    fakt scheint: jemand aus dem umkreis vermeintlich rechtslastiger oder ungewollter, unbequemer gedanken wirft eine provokation in den virtuellen raum. sofort kocht die grüne, gutmenschliche seele über - betonung auf "über". -- (nebenbei angemerkt, weil es grade so schön passt: wer denn schon penetrant den umstieg auf E in allen bereichen einfordert, sollte selbige energie auch so einzusetzen wissen, dass möglichst nie etwas überkocht - plump formuliert: ein E-herd muss anders bedient, eingesetzt werden als z.b. ein fossiler gasherd. ist das eigentlich so schwer zu begreifen?) -- denn was sie danach produziert, dürfte weit mehr sein als von der gegenseite erhofft:

    sie rückt sich freiwillig selbst ins politische abseits. und liefert dem gegner unnötigerweise das futter, dass er dringend benötigt.

    also: einfach mal die fresse halten!

    auch mal ein post ignorieren. zumal: politische satire liegt nicht jedem. (so sehr ich einem ländlichen tierarzt unbedingt davon abraten würde, eine komplizierte herz-op an einem artgenossen vorzunehmen, so sehr scheint es mir geboten darauf hinzuweisen, dass überwiegend humorbefreite menschen ebenso unbedingt die finger lassen sollten vom politischen kabarett. das geht sonst mit ziemlicher sicherheit nach hinten los.)

Beiträge 21 - 27 von 27
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com