Bundestagswahl 2021

Beiträge 41 - 50 von 136
  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    Eckhart, 24.03.2021 23:01, Antwort auf #40
    #41
    Ja klar, es ist schon die Frage, ob man einen Politikwechsel will, oder nur ein mittiges "weiter so" mit ein paar Umdrehungen des Stellrädchen in Richtung Grün will.

    Und ja klar: Widerstand in der Bevölkerung gegen alles was nur den Hauch von links ist, gibt es. Aber selbst eine Linke mit in der Regierung würde ja keine Revolution sein. Ich sag mal Willy Brandt war Linker als die meisten der aktuellen Linken.

    Es geht doch nicht um Willy Brandt, sondern darum, dass Die Linke = SED für großes historisches Leid verantwortlich ist. Denk nur an die vielen Mauertoten.

    Der Großteil der aktiven Linken war 1990 noch kaum Volljährig. Jedenfalls nicht in Verantwortlichen Positionen.
    Übrigens verlangen wir weltweit bei Bürgerkriegen, also Parteien die sich bis zum Zeitpunkt von Friedensverhandlungen gegenseitig abgemetzelt haben, dass sie sich gemeinsam an einen Tisch sitzen und dann am Besten gemeinsam eine provisorische Regierung bilden usw.
    WIe lange hält man an Erbsünden fest? Es gibt in der aktuellen CDU-Fraktion noch viele, die gegen Strafbarkeit von Vergewaltigung in der Ehe waren, denn eine Ehefrau sollte doch jederzeit für ihre ehelichen Pflichten zur Verfügung stehen. Das wurde erst 1992 aufgehoben. Merz und Seehofer haben z.B. dagegen gestimmt.
    Linkenchefin Janine Wissler ist 1981 in Hessen geboren und hat immer in Hessen gelebt. Bei Mauerfall war sie 8. Ist sie für die Mauertoten verantwortlich? Wenn schon ist sie für ihre manchmal sehr extremen Positionen verantwortlich, die sicher eine Zusammenarbeit erschweren. Aber ich werf keiner 39-jährigen Westfrau die Mauertoten vor.
    Und Susanne Hennig-Wellsow? Die war bei Mauerfall schon 12. Und ist echte Ossi. Und? Da hat sich die deutlich Ältere Frau Merkel mit ihrer Ost-Vergangenheit stärker korrumpiert.

    Man sollte sich der geschichtlichen Verantwortung bewusst sein, aber Erbsünde ist was für die Kirche.

    Im übrigen halte ich die Ampel auch für viel wahrscheinlicher als G2R.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    gruener (Luddit), 25.03.2021 01:33, Antwort auf #40
    #42
    Ja klar, es ist schon die Frage, ob man einen Politikwechsel will, oder nur ein mittiges "weiter so" mit ein paar Umdrehungen des Stellrädchen in Richtung Grün will.

    Und ja klar: Widerstand in der Bevölkerung gegen alles was nur den Hauch von links ist, gibt es. Aber selbst eine Linke mit in der Regierung würde ja keine Revolution sein. Ich sag mal Willy Brandt war Linker als die meisten der aktuellen Linken.

    Es geht doch nicht um Willy Brandt, sondern darum, dass Die Linke = SED für großes historisches Leid verantwortlich ist. Denk nur an die vielen Mauertoten.

    das ist aber nun echt nen uralter treppenwitz.

    nicht, dass jeder mauertote eindeutig einer zu viel gewesen ist, aber akut krepieren allein in deutschland täglich hunderte - zumeist also eine vielzahl der geamtmauertoten in fast 30 jahren - an den folgen einer virusinfektion, deren rechtzeitige bekämpfung von den regierenden parteien auf bundes- und landesebene fahrlässig versäumt worden ist.

    btw.: lässt sich eine formulierung wie "großes historisches leid" eigentlich noch sinnhaft steigern - ohne dass es irgendwann albern wird? (und komm mir jetzt nicht damit, dass die gegenseite ähnlich bescheuert agiert...)

    *****

    und um deine ausgangsbemerkung auf ein extrem zynisches niveau zu heben: welcher anständige linke hat denn die sed jemals ernst genommen? warum hätte er dies auch sollen? die "paar" mauertoten waren doch nen "vogelschiss" (frei nach a. gauland) gegen die zehntausende, die die deutsche sozialdemokratie in den anfängen der weimarer republik umbringen ließ, angefangen bei liebknecht und luxemburg. und zum schluss eine kleine, zukünftige argumentationshilfe für dich: haben nicht willy brandt und konsorten mehr menschen vom ist- in den war-zustand versetzt (wenngleich auch ausschließlich elendige nazi-aktivisten) als während der regentschaft von erich honecker personen an der berliner mauer gestorben sind?

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    SeppH, 25.03.2021 01:43, Antwort auf #42
    #43

    Welche Toten meinst du im Hinblick auf Willy Brandt?

    Ansonsten muss ich auf diesen unsäglichen Whataboutism von euch beiden ja nicht näher eingehen. Für euch existieren die wahren, gutmütigen Linken nur im Fernsehen, alles Historische war "irgendwie nicht richtig links". Mal schauen, ob meine Urgroßenkel vielleicht mal irgendwann die richtigen Linken live und in Farbe kennenlernen.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    gruener (Luddit), 25.03.2021 02:29, Antwort auf #43
    #44

    wlly brandt war zeit lebens mit vorwürfen konfrontiert, er hätte vor seiner flucht aus deutschland 32/33 einem oder mehreren sa-leuten das leben ausgehaucht - aber wer weiß schon, falls dies der wahrheit entsprechen sollte, wie viele unschuldige diese in 1000 drauffolgenden jahren umgebracht hätten.

    *********

    ich habe ansonsten eben kurz die liste der mauertoten auf wikipedia überfolgen. einmal abgesehen davon, dass zu jeden toten ein eigener wikipedia-eintrag existiert - was mir überaus verdächtig vorkommt - , kann man einen nicht unerheblichen anteil der dort aufgelisteten 140 toten weder direkt noch indirekt der sed-führung resp. der ddr insgesamt anlasten.

    äußerst fragwürdig auch die anmerkung, dass es im grunde mehr als 140 tote waren: Dazu kommen nochmals mindestens 251 meist ältere Personen, die nach oder bei den Kontrollen an den Berliner Grenzübergängen eines natürlichen Todes – hauptsächlich durch Herzinfarkte – starben. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Todesopfer_an_der_Berliner_Mauer )- eine wundersame umschreibung für aufgestachelte blöd-zeitungsleser, die nen herzkasper erlitten, weil sie mit dem künstlich herbeigeredeten kommunistischen todfeind konfrontiert wurden. selbstredend alleinige schuld der ddr, denn was erdreistet sich auch so ein dahergelaufener grenzbeamter, nach den papieren zu fragen oder gar aufzufordern: "gänse fleisch mal den kofferraum aufmachen?" das war sozialistischer terror pur. sowas gab es damals an anderen grenzen nie.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    Eckhart, 25.03.2021 10:06, Antwort auf #43
    #45

    Abschliessend in Bezug auf Linke und SED:
    Persönliche Verantwortung kann und sollte geahndet werden.
    Aber wir verhandeln und kooperieren weltweit mit allen möglichen Verbrechern und Dikatatoren. Und auch Teile unserer eigenen Politelite haben Leichen im Keller und es kommen immer wieder Korruptionsvorgänge raus. Die muss man abstrafen und wie aktuell in der Union womöglich strukturelle Anfälligkeiten beseitigen.
    Aber für Nachgeborene, sich selbst so bezeichnenden Linken, die Meinungsfreiheit und ein politisches Betätigungsverbot aussprechen, weil vor über 30 Jahren die Vorvorläuferpartei mit einer Diktatur gescheitert ist, die leid und Tote verursacht hat?
    Das ist was für historische Bewertung und Erinnerungskultur. Und gehört in den Bereich: "Lerne draus, und: Nie wieder!"

    Ich setz mich lieber mit aktuellen politischen Konzepten und Zielen auseinander.
    Und da wundere ich mich nicht, das die Linken bundesweit nicht über 10% rauskommen, selbst wenn es die SPD weitgehend zerlegt hat, im Vergleich zu früheren Zeiten.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    Mirascael, 25.03.2021 10:15, Antwort auf #41
    #46
    Ja klar, es ist schon die Frage, ob man einen Politikwechsel will, oder nur ein mittiges "weiter so" mit ein paar Umdrehungen des Stellrädchen in Richtung Grün will.

    Und ja klar: Widerstand in der Bevölkerung gegen alles was nur den Hauch von links ist, gibt es. Aber selbst eine Linke mit in der Regierung würde ja keine Revolution sein. Ich sag mal Willy Brandt war Linker als die meisten der aktuellen Linken.

    Es geht doch nicht um Willy Brandt, sondern darum, dass Die Linke = SED für großes historisches Leid verantwortlich ist. Denk nur an die vielen Mauertoten.

    Der Großteil der aktiven Linken war 1990 noch kaum Volljährig. Jedenfalls nicht in Verantwortlichen Positionen.

    Was ist das denn für eine Argumentation?

    Das gleiche würde dann ja im Umkehrschluss auch für NPDler sowie sonstige Nazis und Faschisten gelten. Und die ganzen progressiven woken Wahnvorstellungen inklusive der "Critical Whiteness"-Ideologie hast Du mit der Aussage auch mal so eben handstreichartig entwertet.

    Ich weise zudem darauf hin, dass auch der Grossteil der heutigen deutschen Bevölkerung 1933-1945 weder volljährig noch in verantwortlichen Positionen tätig war. Das war's nach Deiner Logik dann mit der deutschen Verantwortung für großes historisches Leid. Ich bezweifel, dass diese Ansicht in Deinen Kreisen auch nur ansatzweise satisfaktionsfähig wäre und nicht zur sofortigen Ausgrenzung/Stigmatisierung führen würde. Die würden Dich ungehend canceln ;)

    Im Übrigen feiert beispielsweise noch heute ein Grossteil der Linken das diktatorische linksfaschistoide Regime in Venezuela und/oder faselt von "kritischer Solidarität".

    Polizeistaat, Terror, Gewalt und Unterdrückung sind für Euch doch völlig unproblematisch, solange nur mit der roten Fahne gewedelt wird.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    Eckhart, 25.03.2021 10:52, Antwort auf #46
    #47
    Ja klar, es ist schon die Frage, ob man einen Politikwechsel will, oder nur ein mittiges "weiter so" mit ein paar Umdrehungen des Stellrädchen in Richtung Grün will.

    Und ja klar: Widerstand in der Bevölkerung gegen alles was nur den Hauch von links ist, gibt es. Aber selbst eine Linke mit in der Regierung würde ja keine Revolution sein. Ich sag mal Willy Brandt war Linker als die meisten der aktuellen Linken.

    Es geht doch nicht um Willy Brandt, sondern darum, dass Die Linke = SED für großes historisches Leid verantwortlich ist. Denk nur an die vielen Mauertoten.

    Der Großteil der aktiven Linken war 1990 noch kaum Volljährig. Jedenfalls nicht in Verantwortlichen Positionen.

    Was ist das denn für eine Argumentation?

    Das gleiche würde dann ja im Umkehrschluss auch für NPDler sowie sonstige Nazis und Faschisten gelten. Und die ganzen progressiven woken Wahnvorstellungen inklusive der "Critical Whiteness"-Ideologie hast Du mit der Aussage auch mal so eben handstreichartig entwertet.

    Ich weise zudem darauf hin, dass auch der Grossteil der heutigen deutschen Bevölkerung 1933-1945 weder volljährig noch in verantwortlichen Positionen tätig war. Das war's nach Deiner Logik dann mit der deutschen Verantwortung für großes historisches Leid. Ich bezweifel, dass diese Ansicht in Deinen Kreisen auch nur ansatzweise satisfaktionsfähig wäre und nicht zur sofortigen Ausgrenzung/Stigmatisierung führen würde. Die würden Dich ungehend canceln ;)

    Im Übrigen feiert beispielsweise noch heute ein Grossteil der Linken das diktatorische linksfaschistoide Regime in Venezuela und/oder faselt von "kritischer Solidarität".

    Polizeistaat, Terror, Gewalt und Unterdrückung sind für Euch doch völlig unproblematisch, solange nur mit der roten Fahne gewedelt wird.

    Natürlich, genau so ist das.
    Du, ich, der Gruener, wir alle haben keine persönliche Schuld an den Nazigreueln. 0,0 und überhaupt nicht. Aber wir haben Verantwortung das Geschichte nicht vergessen wird und sowas nicht wieder möglich wird.

    Und einem Jungnazi von heute werfe ich auch nicht persönliche Verantwortung für Nazigreuel vor, sondern dass er das wieder haben will, was damals war. Immerhin bekennen die sich mit Zahlencodes wie 88 oder 18 usw. zur Vergangenheit. Und manche schiessen heute auf Juden und Migranten usw.

    Wüsste aber keinen von der Partei die Linken, der sich zur Neuerrichtung der Diktatur des Proletariats bekennen würde. Du?Wenn du schon so seltsame Vergleiche aufmachst.

  • Krude Argumentationen des Luddits

    SeppH, 25.03.2021 11:16, Antwort auf #44
    #48

    gruener: Diese Argumentation im Hinblick auf Wilhelm B. ist sehr gefährlich. Du sagst, dass es irgendwie in Ordnung sei, Leute umzubringen, die später mal andere umbringen könnten. Ganz im Einklang mit den heute lebenden Faschisten der Antifa. Solch ein Denken führt in die Diktatur.

    Ansonsten weißt du sehr genau, dass es in der DDR einen Schießbefehl gab, insbesondere auch an der innerdeutschen Grenze. Dafür war ausschließlich die SED verantwortlich.

  • RE: CDU/CSU in Richtung 10%? - Nicht nur die Union, versteht sich!

    Eckhart, 25.03.2021 13:22, Antwort auf #45
    #49

    Zum Thema zurück:
    Generalstaatsanwaltschaft teilt mit
    Haftbefehl in Maskenaffäre erlassen

    Weitere Durchsuchungen
    Vermögenssichernde Maßnahmen
    Verdunkelungsgefahr
    https://www.focus.de/politik/deutschland/generalstaatsanwaltschaf-teilt-mit-haft befehl-in-maskenaffaere-erlassen_id_13129831.html?utm_source=facebook&utm_me dium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online &ts=202103251234&cid=25032021&fbclid=IwAR3t5Z2mYMOShT3BrhRdyUsgNsKJs rZnvszePxwOoQ5MqGIHPZidonwkkNQ

    Die Union kommt nicht zur Ruhe.
    Es geht anscheinend weit über das unanständige abgreifen von Vermittlungs-Provisionen als Abgeordneter hinaus.

  • RE: Krude Argumentationen des Luddits

    Eckhart, 25.03.2021 13:27, Antwort auf #48
    #50

    gruener: Diese Argumentation im Hinblick auf Wilhelm B. ist sehr gefährlich. Du sagst, dass es irgendwie in Ordnung sei, Leute umzubringen, die später mal andere umbringen könnten. Ganz im Einklang mit den heute lebenden Faschisten der Antifa. Solch ein Denken führt in die Diktatur.

    Ansonsten weißt du sehr genau, dass es in der DDR einen Schießbefehl gab, insbesondere auch an der innerdeutschen Grenze. Dafür war ausschließlich die SED verantwortlich.

    Die Ost-CDU, die Liberaldemokraten und all die anderen Ost-Parteien, deren Vertreter problemlos in CDU und FDP integriert wurden, haben als Blockparteien alles abgenickt und dann in FDP und CDU Karriere gemacht. Übrigens ohne das CDU und FDP Geschichte aufgearbeitet haben, so wie es die SED/PDS zumindest versucht hat. Frau Merkel hat im System DDR auch gut gelebt und opportunistisch Karriere gemacht. 
    Aber 40 jährigen Linken willst du die Meinungs- und Vereinigungsfreiheit einschränken, wegen Mauertoten?

Beiträge 41 - 50 von 136
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
29.763 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com