Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

Beiträge 1 - 10 von 18
  • Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    Wahlfieber Team, 06.04.2013 04:37
    #1

    Hallo Community!

    In der Vergangenheit war es stets unser Anliegen, möglichst alle Parteien oder Kandidaten, die zu einer Wahl antreten, auf dieser Wahlbörse mit einer eigenen Aktie abzubilden. Es ist nicht unser Anliegen, irgendwen zu bevorteilen oder gar zu  benachteiligen.

    Dennoch stellt sich vor einem Marktstart immer wieder die Frage, welche Parteien/Gruppierungen/Listen/Wählergemeinschaften treten überhaupt an? Bei den sogenannten ebablierten Parteien stellt sich diese Frage meist nicht, sehr wohl aber bei kleinen und regionalen Listen.

    (Nicht nur) Bei Kommunalwahlen verfahren wir dabei wir folgt:

    • wir eruieren, wer im Parlament vertreten ist
    • wir durchforsten die lokalen Medien und das Internet, ob es weitere Kandidaturen geben könnte
    • wir fragen im Zweifel bei Listen oder lokalen Gruppen an, ob diese eine Kandidatur planen.

    Auch im Falle der Kommunalwahl in Kiel haben wir analog agiert. Bei der Liste "Wir in Kiel" gab es erhebliche Zweifel, ob diese kandidieren könnte. Auf deren Homepage fand sich (bis Mitte dieser Woche) kein konkreter Hinweis auf eine mögliche Kandidatur zur Kommunalwahl im Mai 2013. Ein Anruf bei der Liste verlief ebenfalls ins Leere. Es erfolgte kein Rückruf. Zum Zeitpunkt des Marktstarts mussten wir demnach davon ausgehen, dass eine Kandidatur von "Wir in Kiel" alles andere als sicher ist. Wir verzichteten daher darauf, eine Aktie "Wir in Kiel" bereits zu Marktbeginn im Markt aufzuführen. Was im Normalfall auch unproblematisch ist, denn es gibt die Aktie "Andere" bzw. "Sonstige", die jederzeit gesplittet und damit, spätestens nach Entscheid durch den zuständigen Wahllleiter, eine neue Aktie in den Markt gebracht werden kann.

    Umso mehr erstaunt uns die aktuelle Argumentation der Vertreter von "Wir von Kiel".

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    Sfraggel, 06.04.2013 09:27, Antwort auf #1
    #2

    Zweifel? Schon mal was von Telefon oder Email gehört oder horcht der "moderne" Journalismus" nur in sich hinein?

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    kielkontrovers, 06.04.2013 11:22, Antwort auf #2
    #3

    Zweifel? Schon mal was von Telefon oder Email gehört oder horcht der "moderne" Journalismus" nur in sich hinein?

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    sorros, 06.04.2013 11:26, Antwort auf #2
    #4

    Zweifel? Schon mal was von Telefon oder Email gehört oder horcht der "moderne" Journalismus" nur in sich hinein?

    Die Leute vom Team haben Ihnen doch geschrieben, daß sie auch telefoniert haben.

    Anstatt hier rumzutrollen wäre es sinnvoller einen vernünftigen Beitrag zu schreiben und die Gründe für ein mögliches Antreten der von Ihnen vermissten Liste(n) zu benennen.

    Wenn Sie die dann auch noch politisch einordnen und eine erste Anakyse der Vorwahlsituation in Ihrem Ort geben würden (Kiel ist nämlich nicht der Nabel der Welt, wo sich jeder auskennt), dann wäre das von Interesse.

    Also hören sie bitte mit dem Genöle auf und schreiben sie etwas, das von allgemeinem Interesse ist.

    Im Gegensatz zu manch anderem hier habe ich nichts gegen parteiische Trader (bin ich auch) und auch nichts gegen Polemik, aber die muß zumindest ab und zu mit Informationen verbunden sein.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    Sfraggel, 06.04.2013 15:11, Antwort auf #4
    #5

    Die Leute vom Team haben Ihnen doch geschrieben, daß sie auch telefoniert haben. Im Gegensatz zu manch anderem hier habe ich nichts gegen parteiische Trader (bin ich auch) und auch nichts gegen Polemik, aber die muß zumindest ab und zu mit Informationen verbunden sein.

    Zugegeben war mein Kommentar auch polemisch. Der Hintergrund war jedoch

    - dass ich auf meine Email Anfrage bei WIR prompt eine Antwort erhielt

    - sie in Ihrem ersten Beitrag von "Argumentationen" sprachen, die sie nicht benennen.

    Nach meinen Recherchen ist WIR aus einem gewachsenen Zusammenschluss unterschiedlicher Inititiativen in Kiel entstanden.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    gruener (Luddit), 06.04.2013 15:56, Antwort auf #5
    #6

    nein, hier geht es leider um noch mehr.

    nämlich um den versuch, einen unabhängigen wahlbörsenbetreiber zu - ja, sagen wir es, wie es ist - zu erpressen. das ist ein ziemlich schäbiger politikstil und wirft ein interessantes bild auf das selbstgewählte motto "wir sind die guten". von der weiterhin leeren seite mit der überschrift "kommunalwahl 2013" ganz zu schweigen.

    auch nicht verschweigen will ich, dass die entsprechende aktie im hintergrund längst angelegt ist und eigentlich angedacht war, diese nach entscheid des wahlleiters anstelle der piraten im banner einzufügen (da diese gruppierung, anders als die piraten, bereits im rat vertreten ist). meine lust, dieses dennoch umzusetzen, tendiert momentan allerdings gegen 0 kelvin.

    weitere hintergrund-infos:

    1. in flensburg gibt es einen ähnlich gelagerten fall. dort sitzt, ebenfalls als abspaltung von anderen parteien, eine dem linken spektrum entlehnte wählergemeinschaft im rat (Akopol). diese haben beschlossen, aus für mich durchaus nachvollziehbaren gründen, nicht zur kommunalwahl anzutreten.

    2. ich wurde mittlerweile von drei parteienvertretern angefragt, warum die wahlbörse plötzlich offline ist. ich denke, dass man auch der kn dieselbe frage stellen wird.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    kielkontrovers, 06.04.2013 16:04, Antwort auf #6
    #7

    auch nicht verschweigen will ich, dass die entsprechende aktie im hintergrund längst angelegt ist und eigentlich angedacht war, diese nach entscheid des wahlleiters anstelle der piraten im banner einzufügen (da diese gruppierung, anders als die piraten, bereits im rat vertreten ist). meine lust, dieses dennoch umzusetzen, tendiert momentan allerdings gegen 0 kelvin.

    Das verstehe ich nicht ganz. Also erstens ist WIR in Kiel nicht im Rat vertreten und zweitens: Welches Banner? Wo? Ja, es gibt wohl personelle Überschneidungen mit der Direkten Demokratie. Aber dennoch ist es kein Zufall, dass es da zwei verschiedene Namen und Organisationen gibt.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    gruener (Luddit), 06.04.2013 16:28, Antwort auf #7
    #8

    genau genommen hast du recht. das vereinfacht die angelegenheit enorm. damit wären im banner ausschließlich jene  parteien vertreten, die entweder mit fraktionsstärke im kieler rat oder aber im landtag sitzen.

    banner: gemeint ist der echtzeitprognosebanner, mit dem unsere wahlbörse auf anderen Sites beworben wird.

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    kielkontrovers, 06.04.2013 22:18, Antwort auf #8
    #9

    Blöde Frage vielleicht aber: Du arbeitest für die Wahlbörse und spielst auch mit? Gibts da keinen Interessenskonflikt? Oder habe ich was falsch verstanden?

  • RE: Wahlbörse zur Kommunalwahl in Kiel - hier: aktuelle Ereignisse

    gruener (Luddit), 06.04.2013 22:28, Antwort auf #9
    #10

    da hast du etwas falsch verstanden.

    hier geht es im endeffekt um die weisheit der massen, darum, gemeinsam eine gute prognose zu "erspielen". u.a deswegen sind - anders als bei gewinnspielen - auch die mitarbeiter und die auftraggeber spielberechtigt. denn jede information, die in einen markt einfließt, kann von bedeutung sein (aber selbtredend sind die genannten personenkreise nicht gewinnberechtigt)

Beiträge 1 - 10 von 18
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
29.857 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2013

Sonstiges

In Vorbereitung für 2013

  • Bundestagswahl Deutschland 2013
  • Nationalratswahl Österreich 2013
  • Landtagswahl in Salzburg
  • Landtagswahl in Bayern 2013
  • Landtagswahl in Hessen 2013
  • kantonale Wahl in Genf
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Malta
  • Parlamentswahl in Portugal
  • Handball Bundesliga

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com